1. Startseite /
  2. Benissa entdecken /
  3. Geschmäckern /
  4. Eine Mittelmeerische Gastronomie
Zurück

Eine Mittelmeerische Gastronomie

Wollen Sie ein Brötchen mit "blanquet" oder ein "Blechkuchen aus dacsa mit Kabeljau" probieren? Eine andere Form Benissa kennenzulernen ist durch ihre langjährigen und traditionellen Geschmäcker, von Fischerei- oder Feldprodukten.

Das bekannte Sprichwort lautet “In Benissa, Eintopf und Messen” und so ist es tatsächlich, wegen der religiösen auf dem alten Franziskanerkonvent und der berühmten Kathedrale der Marina zurückgehende Tradition und der Leidenschaft für das gute Essen, wobei der typische Eintopf der Hauptdarsteller ist.

Aus dem Meer stammen zwei wichtige Rezepte: bull amb ceba (Thunfisch Bauchfleisch mit Zwiebel) und Tintenfischeintopf; und aus der Landwirtschaft: Blut mit Zwiebel, Blechkuchen "mullador" aus Ratatouille oder Blechkuchen "calfó" oder "dacsa" (mit Kabeljau, Gemüse oder Wurst hergerichteten Maistorten). Eine der allgemein anerkannten Spezialitäten der Valencianischen Gemeinschaft ist die handwerkliche Herstellung von erstklassigen Wurtswaren. In den Lokalmetzgereien können Sie hervorragende besonders zum rösten geeigneten Wurstwaren und Bockwurste, die Weisswurst "blanquet", die traditionelle runde Fleischwurst bufa und die besondere Spezialität der Karwoche, die "longaniza de Pascua" kaufen. Die hiesige Streichrohwurst ist einzigartig im Geschmack und unterscheidet sich im grobkörnigen Gehackten von der mallorquinischen. Diese in den Wintermonaten hergestellten Rohwurst "budell cular" oder die sogenannte Januarrohwurst hält bis September. Alle diesen Wurstwaren werden für die Zubereitung der wohlschmeckenden Gerichte wie der Ofengebackene Reis, der Eintopf und die traditionellen Blechkuchen mit Wurstsorten verwendet.

Diese Gegend bietet Ihnen ausserdem ausgezeichneten handwerklich hergestellten autochthonen Weinen, als Begleitung der Gerichte. Wegen ihrer Lage zwischen Meer und Bergen empfängt Benissas Mikroklima den Einfluss der im Sommer erfrischenden und im Winter mildernde Meeresbrise "Llebeig", welche den Weinanbau fördert und dem einheimischen Muskateller aus Alejandría und dem Giró ihr spezielles Aroma verleiht.

Die Bäckereien ergänzen abschliessend den gastronomischen Bummel mit ihrem jahrhundertealten Kulturerbe. Folgende Produkte sollten Sie sich nicht entgehen lassen: panous (gebranntes Brot), Kürbiskarpfen, Blechkuchen María (besonders lockerer Gebäck), pastissets de moniato o almendra (Süsskartoffel- oder Mandelküchlein), rotllets (Anis oder Orangen Röllchen), rosegons (harte Mandelkekse), tortà (Mandelmehl Torte), bescuit (Biskuit), caspellets (kleine runde knackige Torten als Brotersatz), cocas de embutido y salazón (runder kleine Blechkuchen mit Wurst- oder Gepökeltes), coca farcida (mit Erbsen, Paprika (mullador) oder Ratatouille gefüllter rechteckige Blechkuchen)