1. Startseite /
  2. Was zu tun /
  3. Blog /
  4. Der beste Strand- und Partyplan in...
Zurück

Der beste Strand- und Partyplan in Benissa

August und Hitze kommen immer zusammen. Was tun, um sich zu erfrischen?


Vergessen Sie die Hitze und gehen Sie baden

Wir schlagen Ihnen verschiedene Sommerfeste in Benissa vor, damit Sie die Hitze vergessen und gleich noch ein erfrischendes Bad nehmen können. Außerdem können SIe die Festtage nutzen, um die örtlichen Kapellen zu besichtigen.

Fustera-Strandparty

Wenn Ihnen Strandpartys gefallen, dürfen Sie die Fustera-Strandparty nicht verpassen. Die Fustera-Strandparty findet am Strand Fustera statt, dem idealen Ort, um baden zu gehen und das Fest zu genießen. Haben Sie Lust, zu baden, den Tag zu verbringen und zu Abend zu essen? Hier haben Sie die Möglichkeit, an einem Abendessen neben dem Strand teilzunehmen. Während des Festes werden belegte Brötchen und Getränke zu kleinen Preisen angeboten und Musik gibt es kostenlos dazu. Wir empfehlen Ihnen diesen Strandparty-Plan, Sie werden sich großartig amüsieren!

Benimarraig-Fest

Das Fest findet in der Gegend von Benimarraig in Benissa um die Kapelle Santa Teresita del Niño Jesús herum, statt. Es umfasst Abendessen der Bruderschaft mit Musik, Mittagsessen für Nachbarschaft und Gäste, Messe, Prozession, nach deren Ende an die Teilnehmer Erdmandelmilch, Zitronenwasser und Rührkuchen verteilt werden. Für Kinder werden Wettrennen und Piñatas organisiert.

Pinos-Fest

Ein weiteres Fest, das im Sommer in Benissa gefeiert wird, ist das Pinos-Fest. Ein Fest in privilegierter Umgebung auf einem sehr netten Platz gegenüber der Kapelle Santa Bárbara, ganz in der Nähe der Sierra de Bèrnia.

Das Fest bietet Abendessen, Tanz, Mittagessen, Messen, Prozessionen, Umzüge mit Verkleidungen, Volkstänze und den typischen Morgenappell, dabei werden Böller geworfen, um die Menschen aufzuwecken. Eine weitere interesante Aktivität im Festprogramm sind die Hahnenrennen, die eine lange Tradition haben und noch immer veranstaltet werden.

Erinnerung an die “Les Maraes”

Früher war es in der Gemeinde Benissa Sitte, mit der Familie oder Freunden zum Strand zu gehen, um neunmal im Meer zu baden, was in nicht weniger als 3 Tagen stattfinden musste. Der Ausflug wurde nach der Getreideernte aber bevor die Moscatel-Traube reif war unternommen, also Anfang August. Das Baden im Meer musste mit viel Vorsicht und unter Befolgung strenger Regeln geschehen, da die Ärzte vom Anfang des XIX. Jhd. das Baden in Meerwasser nicht wirklich unterstützten. Also ging es morgens los, zu Fuß, auf einem Wagen, einem Esel oder was auch immer gerade verfügbar war, um zur Küste zu gelangen.


Die erste Aufgabe nach der Ankunft war es, Algen zu sammeln, um die Betten vorzubereiten, die sie unter Johannisbrotbäumen herrichteten. Die Tradition folgte so etwas wie einem Ritual: drei Bäder am Tag, vor dem Mittagessen, vor dem Essen und das dritte Bad bei Hereinbrechen der Nacht.

Verbringen Sie den Tag an unseren Stränden und erinnern Sie an die “maraes”!