1. Startseite /
  2. Benissa entdecken /
  3. Kultur /
  4. Monumente /
  5. Jugendzentrum
Zurück

Jugendzentrum

Dieses Gebäude aus dem 16. Jahrhundert wurde sowohl als Warenbörse als auch als Rathaus genutzt, bis es schließlich zum städtischen Jugendamt wurde

Dies ist das alte Gebäude, das früher das Rathaus war. Es ist ein Gebäude, das zahlreiche Reformen durchlaufen hat, dessen Ursprung aber auf die Mitte des 16. Jahrhunderts zurückgeht. Ursprünglich diente es der Verwaltung und dem Handel. In den oberen Stockwerken lagerte man Weizen (im sogenannten Pósit); später tagte dort der Stadtrat und der Gerichtshof. Im Erdgeschoss, der als Warenbörse diente, wurden Märkte abgehalten. Im Keller waren die Gefängnisse. Tatsächlich sind an den Wänden einiger Zellen noch Zeichnungen mit Schiffen zu sehen, die möglicherweise von inhaftierten Piraten gemacht wurden. Dieser Raum ist derzeit jedoch nicht zugänglich.

Von 1860 bis 1981 wurde das Gebäude nur noch als Rathaus genutzt, und noch heute kennen viele ältere Menschen das Gebäude als La Sala, wie man damals das Rathaus nannte.

Als das Rathaus 1981 in das Gebäude des Alten Krankenhauses verlegt wurde, wurden an diesem Gebäude Restaurierungsarbeiten durchgeführt, um sein ursprüngliches Aussehen wiederherzustellen. Seit 1987 ist es als Casal dels Joves (Haus der Jugend) bekannt, da es das städtische Jugendamt beherbergt

Adress:

C/ Francisco Sendra, 2