1. Startseite /
  2. Benissa entdecken /
  3. Natur /
  4. Die Route der Wallfahrtskapellen /
  5. Kapelle von Benimarraig
Zurück

Kapelle von Benimarraig

Zu Ehren der Heiligen Sta. Teresita del Niño Jesús

Anfahrt/Zugang:

Der Weg ist zunächst der gleiche wie zur Kapelle von San Jaime, doch statt nach Benimarco abzubiegen, folgen wir der Strasse weiter in Richtung Calpe bis zu einem Abzweig auf der rechten Seite, der mit Pedramala ausgeschildert ist. Dort biegen wir ab. Aufder Strasse nach Pedramala stösst man nach 400 m links auf den Wegweiser „Ermita de Pedramala".

Beschreibung:

Die abtei syammt aus dem 19. Jh. Davor erstreckt sich wie bei allen anderen Kapellen der Platz, auf dem die wichtigsten Festakte der kirmes bzw. Des Heiligenfestes stattfinden. Wie schon bei der Kapelle von Santa Ana gibt es auch hier keine Schule neben der Kapelle, was mit der Nähe zu Benimarco (1,5 Km) zusammenhängt, wo es eine Schule gab. Die relativ hohe Lage auf 245 m Meeresspiegel macht den Ort zu einem reizvollen Aussichtspunkt, von dem aus man den Blick vom eindrucksvollen Fels des Peñón de Ifach bis zum Moraig schweifen lassen kann. Dazwischen erstreckt sich neben den Stränden von Calpe des gesamte Küstenstreifen von Benissa, Moraira und der kleine Hafen von Moraira. Im Hitergrund erhebt sich der Monte de Puig llorença, und ganz hinten das wunderschöne blaue Mittelmeer voller Licht. Es lädt uns ein, zu den Ständen hinabzusteigen und die malerischen buchten des Bezirks von Benissa abzulaufen. Besucht man diese Kapelle vormittags, sieht man die direky von der Sonne beschienene Seite des Felskaps Peñón de Ifach, was dessen Schönheit noch verstärkt.

Feste:

Das Fest dieser Kapelle findet Mitte Juli statt. Die wesentlichen Bestandteile des Festes sind: volkstümliche Festessen, der Einzug der Myrthe („Entrá de la Murta"), Vlivemusik, Messe und Feuerwerk.