1. Startseite /
  2. Benissa entdecken /
  3. Natur /
  4. Die Route der Wallfahrtskapellen /
  5. Kapelle von Benimarco
Zurück

Kapelle von Benimarco

Zu Ehren des Heiligen San Jaime

Anfahrt/Zugang:

Von Benissa aus folgt man die Straße in Richtung La Fustera (Playas), bis man einen linken Abzweig mit dem Wegweiser Benimarco findet. Folgt man diesem, stößt man nach ca. 1 Kilometer auf einen großen Platz mit einem Kreuz in der Mitte und die Kapelle im Hintergrund.

Beschreibung:

Die Kapelle stammt aus dem Jahr 1884 und befindet sich genau an der Grenze zum Gemeindebezirk von Teulada. Es handelt sich um eine rekonstruierte Abtei mit der Besonderheit, dass sie den beiden Gemeinden Benissa und Teulada zugeordnet ist. Links daneben stehen in einiger Entfernung die ehemaligen Schulgebäude. Von dort aus hat man einen schönen Blick auf einen Küstenstreifen. Über die Urbanización Montemar erreicht man die Buchten oder Strände von Benissa. Die Bevölkerungsdichte ist hier relativ hoch, da im Laufe der Zeit zahlreiche Einfamilienhäuser errichtet wurden.

Feste:

Das Fest dieser Kapelle findet Ende Juli statt und wird gemeinsam mit den Einwohnern des benachbarten Ortschaft Teulada gefeiert. Die wesentlichen Bestandteile des Festes sind: der Einzug der Myrthe ("Entrà de la Murta") und das Pflanzen der Pinie, Böllerschüsse, lustige Straßenumzüge, Messen, Verkostung typischer Erzeugnisse, Hahnenrennen und Mastklettern, Mörsersalven ("mascletà"), Stiertriebe durch den Ort und volkstümliche Vespern, usw.