1. Startseite /
  2. Benissa entdecken /
  3. Natur /
  4. Ökologischen Küstenpfad /
Zurück

Ökologischen Küstenpfad

Genieβen Sie beim Spaziergang auf dem Ökopfad von Benissa die Meeresbrise  und mediterrane Wärme

Die vier Kilometer lange Küste von Benissa ist sehr zerklüftet. Ihre Felswände sind unterbrochen von kleinen, mit Pinien bewachsenen Buchten. Ein Öko-Pfad, Paseo Ecológico, der in verschiedene Abschnitte unterteilt ist, führt das Meeresufer entlang. Dank des milden Klimas ist er das ganze Jahr über begehbar.

Der PASEO ECOLÓGICO

Wenn Sie schon in Benissa sind, sollten Sie diesen Weg nicht verpassen. Dieser der Küste entlang verlaufende Fussweg ist mit Informationstafeln, über Kultur- Lokalgeschichte, reiche Tierwelt, Pflanzenbestand und Geologie ausgestattet. Sie können sie ganz oder nur teilweise, für einen kürzeren Spaziergang durch ökologische Gebiete bis in eine der Buchten zurücklegen.

📍 Wegbeginn: Tourist Info Benissa Strand - Meeresaula | 38°39'49.2"N 0°05'15.0"E

Dauer: 45Min - 1 Std. | Distanz: 3,5 km | Schwierigkeit: gering

Tourist Info Benissa Playa (Strand) - Club Náuti­co Bucht Les Bassetes. 0,6 km

Diese Strecke führt Sie an Elemente des Natur- und Kulturerbes entlang, u.a. die Reste eines alten Steinbruches zur Gewinnung von Eolianit, gewöhnlich "Toskastein" genannt, welches für Bauwerke wie der Ratssaal (16. Jhd.) verwendet wurde. Ein ökologisches Mikro- Naturschutzgebiet mit seltenen Pflanzenspezies, wie die "Jarilla de cabeza de gato" (Katzenmäulchen) oder eine rare Thymiansorte, dem "tomillo cabezudo". Und als Dienstleistungen finden Sie dort den Club Náutico Bassetes, eine Segelschule, eine Tauchschule und zwei Restaurants.

Tourist Info Benissa Strand - Cala de l´Advocat. 2,9 kms

Die erste Haltestelle des Weges ist der Strand Fustera, ein entzückender und familiärer Sandstrand mit Neptungras bewachsenen Meeresgrund. Sie finden dort ganzjährig eine Strandbar.

Der weitere Weg führt in die kleine, wilde Bucht Pinets, aus Kieselsteinen und großen flachen Felsen. Im Sommer können Sie dort einen Ausflug machen, bis Sie die "Mar Morta i Roques Negres" erreiche, die landschaftlich und geologisch sehr interessant ist. Denken Sie daran Strandschuhe zu tragen!

Von hier aus geht die Route in den nächsten Abschnitt landwärts weiter bis in die nächste Bucht. Die Strecke ist mit blauen und weißen Kennzeichen markiert. Sie beginnt in der Bucht Pinets in Richtung Avda. La Marina, dem einzigen asphaltierten Abschnitt, und führt rechts entlang eines Pfades, der an der Grünzone von Fenadix grenzt,ein Pinienhain mit Imbissbude (öffentliche Badeanstalt, Tische, Kinderspielplatz und biologisches Gesundheitspark). Die Strecke führt dann in eine unbebaute Gegend, durchquert die Schlucht Llobella bis zu der Kreuzung mit C/ Camamirla, welche in die Bucht Llobella führt.

Von hier aus biegen wir rechts ab in die Bucht Llobella und anschließend gehen wir zurück zum selben Punkt, um weiter in Richtung Bucht de l´Advocat zu gehen.

Die Bucht Llobella besteht aus Kieselsteinen und ist aufgrund seines schwierigen Zugangs ein sehr ruhiger Ort, und deshalb gut für Unterwassersportarten geeignet. Die Bucht de l´Advocat dagegen zeichnet sich durch einen kleinen Wellenbrecher aus, der sie vor Wellengang schützt und durch einen kleinen Sandstrand sowie eine wunderschöne Unterwasserlandschaft. Darüber hinaus verfügt es im Sommer über eine Strandbar.

Hier angelangt biegt der Weg nach Norden über ein Gebiet mit grandiosen Küstenklippen, die eine atemberaubende natürliche Ausschaustelle auf das Mittelmeer bieten. Die Strecke endet im biologischen Gesundheitspark, einer Stelle mit Ausblicken wo Ihnen Gymnastikmaschinen zur Verfügung stehen. In der Nähe finden Sie noch eine Grünzone, die als Zufluchtsstätte für verschiedene typische Mittelmeerspezies dient.

Gegenwärtig ist noch keine Verbindung mit der letzten ebenfalls aus Kieselsteinen bestehende Bucht Baladrar, mit üppiger Vegetation an den verschiedenen felsigen Hängen bis hin zum Meer. Ursprünglich war hier die Mündung der Schlucht Sesters und ein natürlicher Übergang, der sie in zweiteilt, der eigentlichen Bucht Baladrar und der Bucht Goleta.

Warum ist der Neptungras so wichtig?

Während des Spaziergangs kann man viele dunkle Flecken im Meer beobachten; das sind die Neptungrasfelder, eine wichtige Meerespflanze, die ausschließlich im Mittelmeerraum zu finden ist und geschützt ist, da sie zahlreichen Meeresarten Schutz bietet, die sich auf diesen Wiesen ernähren, vermehren und Schutz suchen. Außerdem filtern und reichern sie das Wasser mit Sauerstoff an, was immer ihre gute Qualität beweist. Ihre Funktion ist lebenswichtig.


Wie sehen sie aus?

Diese Meerespflanze hat längliche grüne Blätter, Stiele, Wurzeln, gelbe Blüten und Früchten. Im Herbst erneuert sie die Blätter und im Winter spülen die Wellen die abgefallenen Blätter an den Stränden. Dort sammeln sie sich an und schützen den Sand vor Stürmen und regenerieren so auf natürliche Art die Strände. Aus diesem Grund erfüllen diese Ansammlungen eine wichtige Aufgabe und dürfen bis Anfang der kommenden Saison nicht entfernt werden.

Powered by Wikiloc